WIE ARBEITE ICH MIT GAPTEQ? WIE GEHE ICH VOR BEI DER INSTALLATION? WIE FUNKTIONIERT DIE ANBINDUNG DER DATENBANK? UND MEHR ….

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um GAPTEQ.

Oder schreiben Sie uns einfach direkt über das FAQ-FORMULAR.

Über GAPTEQ

Mit GAPTEQ entstehen per Drag & Drop Web-Applikationen für das Erfassen und Bearbeiten von Daten. Diese setzen direkt auf einer MS-SQL- oder mySQL-Datenbank auf, umfassen Eingabe-Masken, Formulare, Tabelle, Navigationen, Workflows und sind basierend auf HTML5 über Web-Browser, auf mobilen Endgeräten oder integriert in andere Anwendungen aufrufbar.

GAPTEQ ist ein schlankes, benutzerfreundliches Software-Tool mit drei technischen Produktkomponenten: dem GAPTEQ-Designer, dem GAPTEQ-Server und der Rendering-Engine GAPTEQ-Web-Engine.

Der GAPTEQ-Designer dient als Frontend-Werkzeug zum Aufbau von Anwendungen mit Formularen, Masken und Tabellen. Es stehen verschiedenste Komponenten (z. B. Formularfelder, Tabellen, Auswahllisten, Datei-Upload), Berechnugsfunktionalitäten und Möglichkeiten zum Aufbau von Navigationen bereit. Die Arbeit erfolgt per „Drag and Drop“.  Das Werkzeug enthält eine zentrale Benutzerverwaltung und lässt sich direkt mit der SQL-Datenbank einsetzen.

Der GAPTEQ-Server (oder auch technisch GAPTEQ-Repository-Server genannt) dient als Formular-Server und besitzt keine grafische Benutzeroberfläche. Die Formulare werden über die „Microsoft Internet Information Services“ (ISS) als Webseiten veröffentlicht. Dabei kommen HTML 5, CSS und JavaScript zum Einsatz. Ein Aufruf ist über mobile Endgeräte und Web-Clients möglich. Die Autorisierung für den Benutzerzugriff erfolgt über den Server. Die Rechtevergabe für den Benutzerzugriff erfolgt im GAPTEQ-Designer. Für jede Seite der Anwendung kann festgelegt werden welche User oder User-Gruppen darauf Zugriff haben.

GAPTEQ basiert auf der .NET Basis. Der GAPTEQ-Server und der GAPTEQ-Designer sind Windows-Anwendungen. Die Formulare werden über IIS als Webseiten veröffentlicht. Dabei kommen HTML 5, CSS 3.0 und JavaScript zum Einsatz.

Technologie

Benötigt wird ein Windows Server 2008 mit IIS 7.0 oder höher. Für den GAPTEQ-Designer wird Windows 7 oder höher benötigt. .NET Framework 4.5 muss auf beiden Systemen vorhanden sein. Für die Benutzung der Formulare ist ein Web Browser mit JavaScript und HTML 5 notwendig. Mehr dazu SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

GAPTEQ arbeitet direkt mit dem „MS SQL Server“ sowie „MySQL“. (ab Version 5.6)

Der SQL Server wird ab Version 2012 sowohl in der kostenfreien Express- als auch in der Standard-Edition unterstützt.

GAPTEQ fokussiert auf den Einsatz mit Microsoft SQL Server und MySQL. Daten aus anderen Datenbanksystemen können aber jederzeit vorab in die SQL Server oder MySQL Datenbank überführt werden und stehen dann auch zur weiteren Verarbeitung bereit. Ebenso können unterschiedliche Datenbanken auf dem SQL Server oder einer MySQL Datenbank über Lookups zusammengezogen werden.

GAPTEQ unterstützt den Microsoft SQL Server und MySQL. Für das MySQL DBMS stellen wir jedoch keine Tutorial-Datenbank zur Verfügung. Sie können für das Tutorial den Microsoft SQL Server Express kostenfrei downloaden und installieren.

 

Link zu MS SQL Server Express:

https://www.microsoft.com/de-de/sql-server/sql-server-editions-express

 

Die Datenbank für das GAPTEQ-Tutorial steht für den Microsoft SQL Server in Ihrem GAPTEQ-Portal unter Dokumente / Tutorials zum Download bereit.

Link zum GAPTEQ-Portal:

https://portal.gapteq.com

Beim Erstellen einer Seite ist diese standardmäßig auf öffentlich erreichbar (ohne User-LogIn) gesetzt. Um die Seite LogIn-gebunden zur Verfügung zu stellen,  gehen Sie im GAPTEQ-Designer bei ‚Page definition‘ auf ‚Access rights‘ und haken Sie die Checkbox „This page requires an authenticated user“ an. Soll die Seite nur für bestimmte User oder User-Gruppen erreichbar sein schränken Sie den Zugriff über ‚Allow: Add User/Group‘ weiter ein.

GAPTEQ legt keine Daten oder sonstige Informationen der erstellten Applikationen in Ihrer Datenbank ab. Projektdateien werden im Dateisystem in sogenannten Repositories gespeichert und nicht in der Datenbank.

 

Durch die strikte Trennung von Datenhaltung und Programmcode bleibt Ihre Datenbank kompatibel mit anderen Anwendungen und Sie werden nicht an ein Tool gebunden.

Installation und erste Datenbankanbindung

Die Installationsanleitung finden Sie im GAPTEQ-Portal und unter folgendem Download-Link:
GAPTEQ-Installationsanleitung >

Gehen Sie sicher, dass Sie bei der Datenbank Connection auch Ihre Datenbank angegeben haben, in unserem Fall ‚world‘:

Sie haben den GAPTEQ-Designer (das erste Mal) geöffnet, klicken beispielsweise auf ‚New‘ (oben links) und nichts geschieht.

Wahrscheinliche Lösung: Sie haben kein Repository geöffnet oder angelegt.

Klicken Sie dafür ganz links oben auf den Button, der zu den Einstellungen führt:

Dann auf ‚Create repository‘. Der nun startende Wizard wird Sie weiter führen.

Falls Sie oben stehende Fehlermeldung erhalten:

 

  • Wählen Sie Ihre Startseite im Reiter ‚Design Objects‘
  • Klicken Sie auf ‚Access rights‘
  • Setzen Sie ein Häckchen bei ‚This page requires an authenticated user‘
  • Dann noch ‚Save all‘ klicken und ‚Start‘

Eine Datenbankanbindung mit Windows-Authentifizierung (integrierte Sicherheit) ist bedingt durch die Client-Server Architektur nicht möglich.

Beim Zugriff auf die Anwendung mit dem Browser  würde der technische User des IIS Webservers versuchen sich zu authentifizieren und nicht der am Client-Rechner angemeldete User.

Ein Datenbank-User ist deshalb zwingend notwendig.

Anwendung

Ja. Sie können alle Daten Ihrer SQL-Datenbank von extern aus über Webformulare pflegen. Eine Internetverbindung und die entsprechenden Rechte vorausgesetzt.

Mit GAPTEQ lassen sich auch mehrere Datensätze / Werte bearbeiten, bevor man sie speichert. In einer Tabelle stehen drei Varianten für die Bearbeitung zur Verfügung: zeilenbezogen, spaltenbezogen oder per Batch. Bei der Batch-Verarbeitung lassen sich alle Werte / Datensätze bearbeiten und im Anschluss speichern.

SQL-Kenntnisse sind nicht notwendig. Datensätze lesen, einfügen, aktualisieren oder löschen übernimmt der GAPTEQ-Server für Sie. Ein Grundverständnis für Datenbanken sollte vorhanden sein um Programmlogiken die auf Datenbanken aufsetzen definieren zu können.

In GAPTEQ kann man umfangreiche SQL-Statements für vielfältigste Verarbeitungen durchführen. Auch wenn meist nicht notwendig kann jedes SQL-Statement selbst definiert werden.

Die Protokollierung muss auf Datenbankebene realisiert werden.

Für Formulareingaben können in GAPTEQ umfangreiche Prüfungen definiert werden. Validierung der mit Formularfelder verknüpften Datentypen wird standardmäßig angewendet.

Ja. Es können komplexe Logiken definiert werden die durch User-Aktionen oder dem Programm ausgelöst wurden. So kann man z.B. definieren, dass sich Inhalte einer Select-Box dynamisch ändern, wenn in einer zweiten Select-Box eine Auswahl erfolgt.

Ja. Es stehen verschiedene Modi zur Verfügung. Es können einzelne Datensätze oder im Batch Modus gleich mehrere Datensätze bearbeitet werden. Auch bearbeiten durch Klick auf die Tabellenzelle wird unterstützt.

Alle Komponenten werden per Drag & Drop in die Anwendung gezogen und dort positioniert. Die wichtigsten Komponenten sind: DataForm für Formulare, DataGrid für Tabellen, File uploader, Image, Button, Radio- u. Checkbox, Combo-Box, TileView, Bildergallerie, Headline, Text oder Custom HTML.

Im GAPTEQ-Designer werden User angelegt, gepflegt und Rechte vergeben. Im GAPTEQ-Server werden die Daten gespeichert.

Der Standort, an dem der GAPTEQ-Server installiert wird, ist frei wählbar. Dies kann sowohl lokal (On-premise) oder auch in der Cloud erfolgen.

Ja, dieses kann via Import in das GAPTEQ übernommen werden. Somit erfolgt die Pflege der User nach wie vor von zentraler Stelle aus und muss nicht doppelt erfolgen.

Nutzer, die unter der NAMED-Lizenz laufen müssen namentlich im GAPTEQ-Designer hinterlegt sein und sich per LogIn anmelden. Sind diese User mit dem Active Directory synchronisiert, lassen sich dafür die gleichen Anmeldedaten nutzen.

Ja, GAPTEQ-Anwendungen verwenden HTML 5 und sind Cloud-fähig.

Sie können Ihre GAPTEQ-Lösung sowohl logIn-gebundenen Usern mit eingetragenem, persönlichem Zugang als auch anonymen Usern, wie besipielsweise Website-Besuchern zur Verfügung stellen.

Ja. Hierfür eignet sich der GAPTEQ-Betrieb im Prepaid-Modus. Wir informieren Sie gerne über Möglichkeiten und Konditionen. KONTAKT

In der BUSINESS-Version haben Sie die Möglichkeit alle Seiten mit Datenbank-Verbindnung automatisch (sozusagen global) auf LogIn-gebunden zu setzen.

Haken Sie dafür bei den Einstellungen der ‚Database connection‘ unter ‚Runtime connection‘ die Checkbox ‚This database requires an authenticated user‘ an.

Beachten Sie dabei: Diese Einstellung kann nicht genutzt werden, wenn Sie öffentliche und Login-gebundene Seiten verwenden.

Ja, Sie können innerhalb einer GAPTEQ-Applikation sowohl LogIn-gebundene als auch öffentlich zugängliche Seiten bereitstellen.

Die Zugangsrechte werden werden im GAPTEQ-Designer pro Seite gesetzt. Beim Erstellen einer Seite ist die Standardeinstellung dabei öffentlich erreichbar (ohne User-Login).

Um die Seite LogIn-gebunden zur Verfügung zu stellen, gehen Sie im GAPTEQ-Designer bei ‚Page definition‘ auf ‚Access rights‘ und haken Sie die Checkbox „This page requires an authenticated user“ an. Soll die Seite nur für bestimmte User oder User-Gruppen erreichbar sein schränken Sie den Zugriff zudem über ‚Allow: Add User/Group‘ weiter ein.

Wechseln Sie von der FREE-Version, die ausschließlich mit LogIn-gebundenen Usern arbeitet auf die BUSINESS-Version, bei der Sie sowohl mit LogIn-gebundenen Seiten als auch mit öffentlich zugänglichen Seiten arbeiten können, stellen Sie unbedingt sicher, dass die Access rights gesetzt sind.

Gehen Sie dazu im GAPTEQ-Designer unter ‚Page definition‘ auf ‚Access rights‘ und haken Sie die Checkbox „This page requires an authenticated user“ an. Soll die Seite nur für bestimmte User oder User-Gruppen erreichbar sein, schränken Sie den Zugriff zudem über ‚Allow: Add User/Group‘.

Lizenzmodelle / Preise

Ja. Mit der FREE-Version stellen wir Ihnen GAPTEQ kostenfrei zum Ausprobieren und Testen zur Verfügung.  Für den operativen Einsatz stellen Sie den Lizenztyp einfach auf die BUSINESS-Version um und profitieren vom vollen Funktionsumfang, Zugang zum technischen Support und vielen weiteren Services.  FREE VERSION HOLEN

GAPTEQ bietet ein äußerst einfaches Lizenzierungsmodell. Es gibt die FREE-Version und die BUSINESS-Version. Die FREE-Version nutzen Sie zum Testen und Ausprobieren die BUSINESS-Version für den produktiven Betrieb. Hier lizenzieren Sie pro personalisiertem User. Je nach gewünschtem Abrechnungsmodus zahlen Sie die monatlich genutzen User im Pay-per-Use-Mode (Minimum 3 User) oder Sie zahlen pro Jahr/zwölf Monate eine feste Anzahl User (Minimum 5 User) voraus im Prepaid-Mode. Ab 400 User greift automatisch eine Flat. Für die exakte Berechnung nutzen Sie einfach unseren LIZENZKALKULATOR

Ein GAPTEQ-User kostet 5 Euro pro User und Monat. Ab einer User-Anzahl von 400 Usern greift automatisch eine Flat, egal wieviel User Sie nutzen. Mehr zu den Preisen finden Sie hier PREISE

IHR DIREKTER DRAHT ZU GAPTEQ

Phone +49 8034 99590 30
E-Mail team@gapteq.com

NUTZEN SIE UNSER FAQ-FORMULAR

Die Antwort auf Ihre Frage ist nicht in den FAQ? Fragen Sie uns direkt, nutzen Sie unser FAQ-Formular

NUTZEN SIE DAS FAQ-FORMULAR

Die Antwort auf Ihre Frage ist nicht in den FAQs? Fragen Sie uns direkt. Nutzen Sie einfach das FAQ-Formular.

IHR DIREKTER DRAHT ZU GAPTEQ

Phone +49 8035 18703 0
E-Mail team@gapteq.com

NUTZEN SIE UNSER FAQ-FORMULAR

Die Antwort auf Ihre Frage ist nicht in den FAQs?
Fragen Sie uns direkt. Nutzen Sie unser FAQ-Formular