INVESTITIONSPLANUNG MIT GAPTEQ BEI AUSTRIAN AIRLINES

Umstellung der Investitionsplanung von Excel auf moderne Webumgebung als Planungs-Frontend für Fachbereich innerhalb von nur zwei Wochen.

Österreichs größte Fluggesellschaft setzt auf GAPTEQ

Austrian Airlines führt Low-Code-Plattform GAPTEQ erfolgreich im Controlling ein.

Brannenburg, 19. Juli 2022. Das zentrale Controlling von Austrian Airlines, Österreichs größter Fluggesellschaft, hat die Low-Code-Plattform GAPTEQ als anwenderfreundliches und sicheres Werkzeug zur Dateneingabe in das Data Warehouse eingeführt. Als erste Anwendung konnte der Fachbereich damit in wenigen Stunden eine Applikation zur Stammdatenpflege aufsetzen und im zweiten Schritt die individuelle Investitionsplanung der Fluggesellschaft in GAPTEQ abbilden. Rund 30 Controller bzw. Planer in der Zentrale in Wien arbeiten mit der GAPTEQ-Umgebung. Bei der Durchführung der Investitionsplanung sind heute alle Daten und Kalkulationen sofort in einer zentralen Plattform verfügbar. Albert Kremer, verantwortlich für Planungs- und Reportingsysteme im Controlling, hebt besonders die hohe Performanz von GAPTEQ hervor und bestätigt: „GAPTEQ ist ein Tool für den Fachbereich. Es macht richtig Spaß, damit zu arbeiten.“

Wichtig für das Controlling von Austrian Airlines ist es, dass der Fachbereich mit der Low-Code-Plattform seine benötigten Anwendungen eigenständig und ohne großen Projektrahmen aufsetzen konnte und die Möglichkeit hat, diese nun auch jederzeit zu ändern und auszubauen. Die IT-Abteilung testet ebenfalls den Einsatz der flexiblen Weblösung für unterschiedliche Applikationen.

Lesen Sie hier den vollständigen Anwenderbericht zu Austrian Airlines.

GAPTEQ-Pressemitteilung

Alle Pressemitteilungen gibt’s hier im Überblick: GAPTEQ-PRESSEMITTEILUNGEN

SIE WOLLEN GAPTEQ AUSPROBIEREN? EINFACH FREE-VERSION HOLEN!