CONTENT PROTECTION

You are here:
Ungefähre Lesezeit: 1 min

Repositories mit Zugangsdaten schützen

Seit der GAPTEQ-Version 3.8 haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigens gestalteten Repositories bzw. einzelne Inhalte darin, mit Zugangsdaten zu versehen und damit Ihr wertvolles GAPTEQ Know-how zu schützen. Anwender Ihres GAPTEQ-Repositories können damit nicht auf den Inhalt der Design Objects im GAPTEQ-Designer zugreifen und diesen einsehen oder anpassen.

So geht´s Schritt für Schritt:

  • Content Protection aktivieren
  • Content Protection auf gewünschte Inhalte anwenden bzw. aufheben

1. Content Protection aktivieren

Die initiale Einstellung der Content Protection in Ihrem Repository ist „OFF“, d.h. der Contentschutz ist nicht aktiv.

  • Um den Contentschutz zu aktivieren, gehen Sie im GAPTEQ-Designer in die Repository Configurations.
  • Unter dem ersten Reiter „General“ finden Sie den Zusatz „Protection“ und können dort den initialen „OFF“-Status durch den Button „Turn on Content Protection“ auf „ON“ setzen.
  • Sie werden hier aufgefordert ein Passwort zu vergeben. Anschließend haben Sie im GAPTEQ-Designer die Möglichkeit, einzelne Pages, Data Layer, Script Parts und weiteres mit Eingabe Ihres vergebenen Passworts zu schützen.

 

2. Content Protection auf gewünschte Inhalte anwenden bzw. aufheben

  • Um den Contentschutz anzuwenden, gehen Sie mit Rechtsklick auf das gewünschte Design Object (Page, Data Layer, View, Script Parts, …) für welches der Content Schutz aktiviert werden soll. Hier finden Sie die Option „Protect Content“ und werden anschließend aufgefordert ihr Passwort zu vergeben.
  • Die Option „Protect Content“ wird Ihnen nur angezeigt, wenn Sie zuvor in den Repository Connections die Content Protection aktiviert haben (siehe 1.)

Tipp: Um beim Bearbeiten Ihres Repositories nicht bei jedem Zugriff auf ein Design Object das Passwort erneut eingeben zu müssen, können Sie die Checkbox „Remember password during this session“ wählen.

  • Sie werden nun aufgefordert, dass zuvor vergebene Passwort einzugeben. Neben dem Design Object taucht anschließend ein kleines gelbes Schloss als Zeichen für den geschützten Inhalt auf.
  • Wenn Sie den Contentschutz für ein spezielles Design Object wieder aufheben wollen, wählen Sie über Rechtsklick „Remove Content Protection“.  

 

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 47