Data Layer Validation (Backend)

You are here:
Ungefähre Lesezeit: 1 min

Validierungsregeln im Data Layer (Backend) setzen

Beim Speichern eines Datensatzes in GAPTEQ können die Werte der Datenfelder mit Hilfe einer im Data Layer hinterlegten Validierungsregel geprüft werden.

Die Validierung im Data Layer hat den Vorteil, dass die Validierungsregeln an zentraler Stelle definiert werden und damit für alle Komponenten gültig sind, die den Data Layer verwenden. Löst eine Validierungsregel aus, wird das Speichern verhindert und eine Messagebox mit der definierten Fehlermeldung wird angezeigt.

VORTEILE & FEATURES

  • Sichere Validierung des Datensatzes im Backend.
  • Abfragen werden in JavaScript geschrieben.
  • Validierung wird an zentraler Stelle im Data Layer definiert.
  • Funktioniert für die GAPTEQ-Komponenten Data Grid und Data Form.

SO GEHT‘S – SCHRITT FÜR SCHRITT

Das Setzen einer Validierungsregel im Data Layer finden Sie beispielhaft in der GAPTEQ SAMPLE APP Wareneingangskontrolle umgesetzt (Data Layer tableWareneingangskontrolle).

 

Anforderung: Formularfeld Temperatur darf nicht leer sein, wenn Checkbox aktiviert ist.

Klicken Sie im Data Layer auf Validation, um das Editor-Fenster zu öffnen.

 

Die Programmiersprache in GAPTEQ Custom Expressions ist JavaScript. Ein Klick auf „Script skeleton“ fügt JavaScript-Code als Grundgerüst für die Validierung ein. So ist die Syntax vorgegeben und es muss nur die Bedingung geschrieben und der Text für die Fehlermeldung angepasst werden.

Der Editor stellt alle verfügbaren Objekte bereit und ermöglicht ein fehlerfreies Einfügen in den Code.

Neben den im Editor bereitgestellten Hilfsfunktionen können sie den kompletten Sprachumfang von JavaScript ohne Einschränkung verwenden.

Ein result.valid = false gibt an, dass die die Werte nicht valide sind. Die definierte Fehlermeldung wird ausgelöst und der Datensatz wird nicht gespeichert.

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 210